Die tragende Holz-Dachkonstruktion (Spannweite ca. 30 Meter) der Flugzeughalle sollte aufgrund in jüngster Vergangenheit aufgetretener Einstürze einer statisch-konstruktiven Sicherheitskontrolle unterzogen werden.

Wir wurden vom DLR, Bauwesen Nord Braunschweig, beauftragt, den Zustand der Holz-Tragkonstruktion festzustellen und ggf. Vorschläge zur Instandsetzung zu machen.

Bei einem Ortstermin Anfang 2006 wurden die Brettschichtholz-Satteldachbinder der Flugzeughalle von uns visuell begutachtet. Es zeigten sich erhebliche Rissbildungen mit bis zu 35 mm Tiefe und Längen von bis zu 5 Metern.

Am ungeschützten Torbinder konnten durch Klopf- und Widerstandsproben erhebliche Faulstellen festgestellt werden. Hier “ faulte“ das Holz hinter dem augenscheinlich intakten Deckanstrich. Die uneingeschränkte Standsicherheit des Daches gegen die möglichen auftretenden Einwirkungen konnte nicht mehr attestiert werden. Da derzeit über den Neubau einer Flugzeughalle beim DLR nachgedacht wurde, wurden von uns nur temporäre Sicherungsmaßnahmen vorgeschlagen.

* Projekt vom Ingenieurbüro für Bautechnik, Dipl.-Ing. H.-G. Westphal
Related Projects
Kontaktieren Sie uns

Start typing and press Enter to search