hart, steinhart, Bauingenieur

Startseite / aktuell / hart, steinhart, Bauingenieur

Neuentwicklung

Österreichische Ingenieure haben einen neuen Baustahl entwickelt. Der ist jedoch so dünn, dass sie ihn selbst nicht messen können.

Voller Stolz schicken sie ein Probestück nach Amerika an die zuständige Stelle für Messverfahren. Nach zwei Monate kommt ein Rückschreiben, in dem steht, dass sie nicht imstande seien, den Baustahl zu messen.

Daraufhin senden sie eine Probe ins Londoner Institut für Vermessung. Nach einem Monat kommt aus London ebenfalls eine Absage.

In letzter Instanz wenden sich die Österreicher nun an das deutsche Institut für Messtechnik. Nach nur einem Tag kommt die Antwort: „Liebe Österreicher, ihr habt uns zwar ein Probestück von eurem Baustahl geschickt, aber nicht geschrieben, was wir damit machen sollen. Sollen wir Löcher durchbohren oder ein Gewinde draufschneiden?“

Schlagender Beweis

Warum kann ein Maurer kein Kamel sein?
Ein Kamel kommt wochenlang ohne Flüssigkeit aus!

Hart

Emil beichtet seine Verfehlung: Er habe die Nacht mit einem hübschen Mädchen verbracht – es sei aber wirklich absolut nichts passiert, wie er dem Pfarrer trotz mehrmaliger strenger Nachfrage beteuerte.
Zur Buße solle er 40 Liter Wasser trinken. Emil fasst sich ein Herz und fragt nach dem Sinn dieser eigenartigen Buße.
„Das ist die Tagesration für ein ausgewachsenes Kamel!“

Steinhart

Gott sprach zum Stein: „Werde Bauingenieur!“
Darauf der Stein: „Nein, Gott, dafür bin ich nicht hart genug!“

Schneller Bauen

Weshalb benötigte Gott nur sieben Tage für die Erschaffung der Welt?
Es gab damals noch keine Baugenehmigungsverfahren!

Quelle: unbekannt

Kontaktieren Sie uns

Suchbegriff eintippen und ENTER drücken

KundenJournal W+S WESTPHAL - wirtschaftlich BAUEN 29/2015Umbau Herzog Anton Ulrich-Museum, Neubau Kasino DLR, GuD-Anlage Flensburg | Kundenjournal wirtschaftlich BAUEN 30/2016 vom Ingenieurbüro W+S WESTPHAL, Braunschweig